Lebensmittel drucken

#1

Kekse

Rezept:
100g Mehl
75g Puderzucker
1 TL Ingwer
66g Butter
1/6 Banane
1 EL Rapsöl
2 EL Zitronensaft oder 3 EL Limette

alles in eine Schüssel und mixen!

folgende Einstellungen haben zu guten Ergebnissen geführt:
Infill 55%
1bar
Layer High 1,5mm
Düse 2mm

2 Likes

#2

interessante Links:

http://freyhaendig.de/projekt%20falscher%20hase/beschreibung%20falscher%20hase/index.html

http://foodink.io/#Header_wrapper

0 Likes

#3

DSC06546_s

Auf der #node17 haben wir Henriekes Keksteig-Rezept ausprobiert (vielen Dank!). Es lässt sich hervorragend extrudieren und gerade das vvvv-gesteuerte Keksedrucken ist ein wunderbares experimentelles Feld. Zur weiteren Optimierung eine kleine Anmerkung:

DSC06547_s

Butter wird zu flüssig, wenn sie erhitzt wird. Das ist für Rapid Cookie Printing ungünstig, da die Keksformen insbesondere bei filigraneren Geometrien im Ofen weich werden und verlaufen bzw. kollabieren können. Möglicherweise kann die Butter im Rezept mit Rapsöl o.Ä. ersetzt werden, welches beim Erhitzen nicht wesentlich flüssiger wird. Eine andere Möglichkeit wäre es, die Kekse vor dem Backen trocknen zu lassen. Das wäre dann aber nicht mehr so rapid

0 Likes

#4

fotos vom Keksorakel

Präsentationsplakat Technikkeksboxkeks

Wir wollen mit unserem Projekt erfahrbar die Möglichkeiten des 3D Drucks austesten. Alles wird nach Bedarf produziert, dabei kann jedes Erzeugnis völlig unterschiedlich sein. Es kann individuell auf die Wünsche des Konsumenten eingegangen werden, ohne an dem Fertigungsverfahren etwas ändern zu müssen.

0 Likes